Welche Kosten muss der Käufer der Wohnung bezahlen?

Beim Kauf einer Wohnung in einer Eigentumswohnung und nach einigen Tagen nach dem Kauf sehen Sie bitte die Aufforderungen zur R√ľckgabe von Eigentumswohnungen. Mal sehen, wie hoch die Ausgaben sind.

Welche Kosten muss der Käufer der Wohnung bezahlen?

Comprare allaprtamento

Es ist der Albtraum vieler Menschen: Kaufen Sie eine Wohnung in einer Wohnanlage Einige Tage nach dem Kauf m√ľssen Sie die Kosten f√ľr die Eigentumswohnung zur√ľckzahlen.
Um die abscheuliche Hypothese in vielen, vielen zum Zeitpunkt der Ausarbeitung der notariellen Urkunde abzuwenden Sie bitten den Verk√§ufer um die Zusage, den K√§ufer zu garantieren von jeglicher Haftung f√ľr die Schulden, die vor dem Verkauf entstanden sind.

Bei n√§herer Betrachtung ist es eins g√ľltige Garantie in internen Beziehungen aber nicht in Richtung der Kondominium.
Verglichen mit dem Team lohnt es sich in der TatKunst. 63, zweiter Absatz, disp. att. Handelsgesetzbuch. was liest:
Wer die Rechte an einer Eigentumswohnung √ľbernimmt, ist verpflichtet, die Beitr√§ge f√ľr das laufende Jahr und das Vorjahr zu entrichten.
Mitverantwortungdh die M√∂glichkeit, dass das Geb√§ude die einstweilige Verf√ľgung gegen den K√§ufer beantragt und erh√§lt, unbeschadet dessen Recht des letzteren, gegen den Verk√§ufer vorzugehen. Sicher ist, dass, wie das vorgenannte Gesetz sagt, die Solidarit√§t mit den Kondominiumschulden besteht genaue Fristen.
In einem Strafe aus dem Jahr 2005 Die Kassation hatte die Gelegenheit, das zu spezifizierenKunst. 63 zweiter Absatz. ANZ. att. Handelsgesetzbuch. begrenzt auf die zwei Jahre vor dem Kauf die Verpflichtung des Nachfolgers in den Rechten einer Eigentumswohnung, gemeinsam mit dem Abtretungsberechtigten die von ihm geleisteten Beiträge zur Eigentumswohnung zu zahlen (Cass. 18. August 2005 n. 16975).
Fahren Sie im Wesentlichen fort stoats, Dies ist eine besondere Regel in Bezug auf den Posten, in Bezug auf die Gemeinschaft im Allgemeinen, durch die Kunst. 1104, ult. co. cod. civ., wodurch der Erwerber unbeschränkt gemeinsam mit dem Verkäufer unbeschränkt die vom Verkäufer geschuldeten und nicht gezahlten Beiträge zu zahlen hat.
In Bezug auf die Eigentumswohnungen ist die Anwendung von Kunst. 63, co.2¬į, disp. att. cod. civ., seit der Verschiebung der Kunst. 1139 cod. CIV. Nach den Normen f√ľr die Gemeinschaft im Allgemeinen gilt dies f√ľr die ausdr√ľckliche Vorschau desselben Artikels nur f√ľr das, was nicht ausdr√ľcklich von den Normen auf der Kondominium vorhergesagt wird
(Cass. cit.).

Comprare appartamento

Der Umstand, dass die vorgenannte Bestimmung zwischen den Bestimmungen zur Umsetzung des Zivilgesetzbuches und nicht direkt in diesem eingef√ľgt wird, gilt nicht.
Dies liegt an der logischen Interpretation vonKunst. 1139 c.c. (Norm, die sich auf die Bestimmungen der Gemeinschaft f√ľr das bezieht, was nicht ausdr√ľcklich von denen in der Kondominium vorgesehen ist) f√ľhrt dazu, die Ausdehnung auf alle speziell f√ľr Eigentumswohnungen bestimmten Vorschriften und damit auch auf die in den Durchf√ľhrungsbestimmungen zum B√ľrgerlichen Gesetzbuch vorgesehenen Bestimmungen zu erw√§gen, sowohl weil die Hierarchie zwischen den Vorschriften des Zivilgesetzbuchs und denjenigen, die dies tun, nicht gegeben ist Es liegt jedoch daran, dass es keinen Konflikt zwischen der Bereitstellung von Kunst gibt. 1123 cod. civ., in der Regel in Bezug auf den Inhalt der Beitragspflicht, die von Eigentumswohnungen und Kunst vorgesehen ist. 63, co. 2., disp. att. cod. civ., die die gesamtschuldnerische Verpflichtung des Abtretenden vorsieht und diese im Laufe der Zeit umschreibt (Cass. 18. August 2005 n. 16975).
kurzum wenn der K√§ufer 2012 kauft, wird er f√ľr 2012 und f√ľr 2011, nicht aber f√ľr 2010 als solidarischer Schuldner gelten m√ľssen, es sei denn, die Schulden f√ľr dieses Jahr werden nicht als passive Post auch im Lagebericht f√ľr das folgende Jahr (dh 2011) ausgewiesen.
Dies ist zumindest die Interpretation, die durch bestimmte Rechtsprechung gegeben wird (Berufungsgericht Genua n. 513/09).



Video: WER ZAHLT DEN MAKLER?: Hauskäufer sollen Milliarden sparen