Wände und Wandbeläge mit gespaltenen Steinen ohne Mörtel

Trockenmauern fügen sich harmonisch in die Landschaft ein und eignen sich sehr gut für den Bau von Zäunen und Stützmauern an Hängen und Terrassen.

Wände und Wandbeläge mit gespaltenen Steinen ohne Mörtel

Trockenmauern: von jahrhundertealter Tradition bis zum Erbe der Menschheit

die trockene Wände Sie sind gebaut ohne Mörtel und wörtlich die italienische Landschaft von Aostatal bis Sizilien.

Apulischer Pajara mit Trockenmauern von Cacciatore Cosimo Group restauriert

Apulischer Pajara mit Trockenmauern von Cacciatore Cosimo Group restauriert

Zäune mit Trockenmauern in Lecce von Cacciatore Cosimo Groups

Zäune mit Trockenmauern in Lecce von Cacciatore Cosimo Groups

Außenzäune mit Trockenmauern von La Pietra Taurina

Außenzäune mit Trockenmauern von La Pietra Taurina

Einrichtungen von La Pietra Taurina in trockenen Steinbogenwänden und Votivschrein

Einrichtungen von La Pietra Taurina in trockenen Steinbogenwänden und Votivschrein

Niedrige Trockenmauern für Blumenbeete und Gärten von Cacciatore Cosimo Group

Niedrige Trockenmauern für Blumenbeete und Gärten von Cacciatore Cosimo Group

Zierelemente aus gespaltenem Stein durch Bogen und Gartenbrunnen von La Pietra Taurina

Zierelemente aus gespaltenem Stein durch Bogen und Gartenbrunnen von La Pietra Taurina

Prefabbricati de La Pietra Taurina mit gespaltener Steinverkleidung für Zäune und Stützmauern

Prefabbricati de La Pietra Taurina mit gespaltener Steinverkleidung für Zäune und Stützmauern

Geteilte Steinwandfliesen, inspiriert von Trockenmauern, von Cacciatore Cosimo Group

Geteilte Steinwandfliesen, inspiriert von Trockenmauern, von Cacciatore Cosimo Group

Geteilte Steinwandfliesen, inspiriert von den Trockenmauern der Cacciatore Cosimo Group

Geteilte Steinwandfliesen, inspiriert von den Trockenmauern der Cacciatore Cosimo Group

Wände aus gespaltenem Stein, inspiriert von den Trockenmauern von La Pietra Taurina

Wände aus gespaltenem Stein, inspiriert von den Trockenmauern von La Pietra Taurina

Es ist in der Tat eine weit verbreitete Bauweise und wird seit Jahrtausenden für den Bau von monumentalen Gräbern wie den Tholos von Mykene, Festungen wie den sardischen Nuraghen verwendet. traditionelles Gehäuse wie die apulischen Trulli oder einfachere Mauern.
in ländliche Landschaft ihr klassiker Bestimmungsorte es gibt zwei:

  • Rückhaltewände des Landes in der Terrassenkulturen besonders verbreitet sind beispielsweise Ischia, Ligurien, Aostatal und einige Gebiete der Toskana;
  • Zäune um zwei benachbarte Grundstücke zu teilen oder Obstplantagen, Obstplantagen und Gärten vor Diebstählen und durchstreifenden Tieren zu schützen, wie dies vor allem in Apulien und Sizilien der Fall ist.

Die Trockenmauern haben daher ganze Landschaften geformt und werden im Laufe der Zeit zu einem Identifikationselement und Charakterisierung für große Gebiete, weil die Materialien und Bautechniken diese treu widerspiegeln Traditionen und die konstruktive Kultur von jedem Ort.

Terrassenkulturen mit Trockenmauern im florentinischen Chianti-Gebiet


Auch dieUNESCOhat die Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur diese Tatsache anerkannt, indem sie sie in die UNO aufgenommen hat immaterielles Erbe der Menschheit als Vertreter der harmonisches Verhältnis zwischen Mensch und Natur.
Es ist daher notwendig schützen und vererben diese Technik in irgendeiner Weise:

  • vermeiden abreißen die alten Trockenmauern sind noch vorhanden;
  • Wiederaufbau e Wiederherstellung die ganz oder teilweise zusammengebrochen sind;
  • indem Sie einen laufen lassen regelmäßige Wartung an den Wänden, die noch verwendet werden, um ihre Funktionalität zu gewährleisten;
  • sie aufbauen neu mit der Funktion von Steinmauern oder Stützmauern.

Bautechnik von Trockenmauern

Es gibt zahlreiche Varianten Trockenbauweise, weil jedes Gebiet dieses Basissystem an sein eigenes System angepasst hat besondere Bedürfnisse.
die Unterschiede vor allem das verwendete Steinmaterial, die Form, die Abmessungen und die Position der Segmente.

Trockenmauer aus Sandstein und Kalkstein von Alberese nach Lamole


die Materialien Sie sind fast immer direkt vor Ort verfügbar: Schiefer im Aostatal; Tafel in Ligurien; sand~~POS=TRUNC gelb, Travertin und heiterer Stein in der Toskana; Tuff in Kampanien; Basalt in Sizilien; gelber Kalkstein in Apulien; Porphyr im Trentino und so weiter.
die Ecksteine sie haben immer unregelmäßige Formen und sehr variable abmessungen: Sie wurden im Allgemeinen verwendet Wiederherstellungssteine aus dem Abriss von Gebäuden, Felsen gefunden während des Pflügens des Landes und besonders beiseite gelegt, Flocken und Verarbeitungsabfälle der lokalen Steinbrüche oder große Kieselsteine im bett eines baches gesammelt. Die rundlichen Steine ​​waren grob gemeißelte Rohlinge, um eine bessere gegenseitige Verankerung zu gewährleisten.
die notwendige Werkzeuge Sie sind sehr einfach: Hacken, Schaufeln und Plektren für die Nivellierung des Bodens und das Ausheben der Fundamente; Lineale, Ebenen und Lote aus Holz, um die Genauigkeit der Konstruktion zu überprüfen; Latten und metrische Schnüre für Messungen und schließlich Hammer, Watte und Meißel für die Vorbereitung der Steine.

Terracing mit Trockenmauern in Lamole im florentinischen Chianti


die erste Phase der Verwirklichung besteht aus:

  • im Falle der Rekonstruktion einer eingestürzten Mauer, bei der Wiedergewinnung der Steine ​​und bei ihnen vorläufige Bestimmung für die spätere Wiederverwendung;
  • in einer neu errichteten Mauer, bei der jegliche Steine ​​aus dem Arbeitsbereich entfernt werden, Sträucher und Büsche.

Wir gehen weiter zum Verfolgung von Stiftungen Entfernen der oberflächlichen Vegetationsschicht und Ausheben eines Grabens, der so breit wie die Wand und etwa 30 cm tief ist: Nachdem die perfekte Horizontale mit einer waagerechten Ebene überprüft wurde, wird sie positioniert erster horizontaler Kurs besteht aus den größten und schwersten Steinen.

Trockenmauer im ruhigen Stein in Lamole nel Chianti


die Dicke Trockenmauerwerk ist eng mit seinem verbunden HöheEine Wand von einem Meter Höhe hat eine Basisdicke von mindestens 50 Zentimetern.
Darüber hinaus sind sie niemals vollkommen vertikal, sondern zeichnen sich durch einen geformten Abschnitt aus gleichschenklig trapezförmig das gibt größere Stabilität. Die gebräuchlichsten Abmessungen sind: Dicke an der Basis und an der Oberseite bzw. etwa 1 Meter und 30 Zentimeter.
Es muss auch berücksichtigt werden, dass bei gleicher Höhe oder Dicke die Konstruktion einer Trockenmauer mehr ist Komplex im Vergleich zu einer gewöhnlichen Wand aus Kalk und Kieseln, weil der frische Mörtel als Klebstoff wirkt.
Um eine zu bauen Trockenbau isoliert Mindestens zwei Personen arbeiten gleichzeitig: Diese Wände sind tatsächlich eine TascheDas heißt, gebildet aus zwei freiliegenden Steinwänden, die mit kleineren Steinen und Verarbeitungsflocken gefüllt sind.

Terrassenkulturen mit Trockenmauern in Dolceacqua in Ligurien


Um das Verlegen der Segmente zu erleichtern, können diese verwendet werden einstellen oder Holzbretter mögen Dime für die richtige Neigung. Die beiden Flächen müssen für horizontale Bahnen gleichzeitig ausgeführt werden, dh indem die Wand entlang ihrer gesamten Länge und von dort her wachsen gelassen wird Ende.
Die größeren Steine ​​werden zuerst vorsichtig platziert die vertikalen Fugen und rinzeppando die Hohlräume mit kleinere Flocken. Die Fugen müssen leer bleiben, ohne sie mit Erde, Schlamm oder Lehm abzudichten. die Füllung es muss gut beherrscht werden.
die Gipfel Cimasa Es besteht aus flachen und langen Steinen, so breit wie die Dicke des Mauerwerks, flach oder durch Messer oder durch zwei Steine ​​angeordnet Alla Cappuccina in sehr dicken Mauern.
Die Technik der Ausführung von Stützmauern ist sehr ähnlich, sieht jedoch die Konstruktion einer einzelnen Fläche vor. Die Form muss geformt sein Rückseite so perfekt vertikal das ausgleichen Drücken Sie den Boden.

Detail einer Trockenmauer von Dolceacqua in Ligurien


Es ist auch obligatorisch, abzuleiten:

  • eine Art von Ausgleichszähler zwischen der Wand und dem Boden, gebildet durch aZwischenraum gefüllt mit gut verdichtetem Stein;
  • der entsprechenden Löcher und Kanäle zur Entwässerung und Entwässerung vonRegenwasserin der Toskana definiert acquidocci;
  • irgendein rustikales Aufstiegsleitern zu den oberen Terrassen, die aus Steinen oder Stämmen bestehen, die einfach zwischen die Mauerwerksegmente eingefügt werden: Diese Lösung wird noch in einigen besonders steilen Aostatal-Weinbergen verwendet.

Routinezugangsleiter zur hinteren Ebene in einer Trockenmauer bei Arvier im Aostatal


In der Antike wurden diese Steinmauern von Maurern oder direkt von der Burg gebaut Bauern, während heute Handwerker mit nachgewiesenen Erfahrungen benötigt werden spezialisierte Unternehmen: Der Taurinstein oder Cosimo-GruppenjägerBeide, die hauptsächlich in Salento tätig sind, bieten beispielsweise die Renovierung traditioneller apulischer Gebäude wie Trulli oder pajareInstandhaltung bestehender Wände oder Neubau von Wänden modern.

Wandverkleidungen aus gespaltenem Stein, inspiriert von Trockenmauern

Da der Bau einer Trockenmauer besonders komplex und mühsam ist, sind diese Artefakte sehr teuer und erfordern Facharbeiter.
die Beschichtungen in natürlicher spaltstein Sie sind ästhetisch ansprechend und definitiv billiger.
Ihr grundlegendes Merkmal besteht in der Tat darin, stark von den trockenen Wänden inspiriert zu werden, die wiederum dieAussehenAuf diese Weise ist es möglich, i zu verschönern Außenfronten von ländlichen Gebäuden, schmücken Zäune oder bauen Säulen und Innenwände das gibt jeder Wohnung einen Hauch von Rustik.
die Realisierung es ist eher einfach, weil die Steinelemente in Ziegeln, Stein, Betonblöcken oder Stahlbeton mit dem tragenden Mauerwerk verbunden sind Kalkmörtel oder zementären.
Sie sind möglich zwei Varianten: mit Lecks geschlossen oder offen.
Im ersten Fall werden, ähnlich wie in einer tragenden Steinwand, die Fugen zwischen den Segmenten sorgfältig behandelt verschlossen mit dem Mörtel, während in der Sekunde sie übrig bleiben leer für eine größere Ähnlichkeit mit den echten Trockenmauern und dem Mörtel wird nur auf der Mörtel aufgetragen Rückseite von Fassadenelementen.

Bau einer Split-Steinverkleidung, die von Trockensteinmauern inspiriert wurde, von Cacciatore Cosimo Group


Diese bestehen aus Flocken aus Stein unregelmäßig in der Form und je nach Steinart und Größe etwa 5-15 cm dick. Die zwei Gesichter können sein Split, das sind grob gemeißelte Rohlinge oder Boden und glatt.
Das Weben ist immer unregelmäßig und sehr ähnlichOpus incertum der Römer



Video: B&M GRANITY- Splitt aus Polen aus Granit /Granit-Splitt (Farbe - grau-gelb)