Passive Reihenhäuser

Das ArchitekturbĂĽro MUT Architecture baut ein passives Reihenhausprojekt im Pariser Vorort Pantin.

Passive Reihenhäuser

Das Architekturbüro MUT-Architektur macht ein interessantes Projekt von Passivhäusern im Pariser Vorort Pantin.

MUT Architecture: 12 villette passive

Es geht um zwölf Einfamilienhäuser mit Holzkonstruktion nebeneinander planimetrisch mit versetzter Ausrichtung, um das Sonnenlicht auf ideale Weise einfangen zu können, wobei sowohl Licht als auch Heizung optimal genutzt und gleichzeitig gewährleistet werden kann die für die Bewohner von Gebäuden erforderliche Privatsphäre.
Jedes der Reihenhäuser ist in der Tat auf einer anderen Seite abgestützt und verfügt über große Fenster mit Fenstern sowohl an der Fassade als auch an der Rückseite, um das Gebäude nicht nur einzufangen Sonnenlicht, aber auch, um das Beste aus natürliche Belüftung.

Die großen Fenster umgeben in einigen Fällen sogar die Ecken der Gebäude und einen Teil des Dachs, um dem Projekt mehr Dynamik zu verleihen.
Passive Solarplanung beinhaltet eine thermische Masse B. um diese UnterkĂĽnfte im Sommer kĂĽhl und im Winter warm zu machen.
Treppen, Türen und Möbel dieser Häuser sowie die Außenverkleidung Gürtelrosewird mit gemacht Abfälle der HolzfabrikUm eine rationelle Verwendung des Materials zu ermöglichen, wird der Abfall reduziert.
Jedes Haus hat ein eigenes umfangreiches Garten und wird mit ausgestattet sein Sonnenkollektoren zur Warmwasserbereitung und zum Heizen, was durch ein adäquates System auch möglich ist gewonnen und recycelt um einen umweltfreundlicheren Betrieb des Gebäudes zu gewährleisten.

MUT Architecture: 12 villette passive

Das Projekt befindet sich derzeit im Bau und soll bis 2012 abgeschlossen sein.
Es ist eines der wenigen Designbeispiele von Passivhäuser erweitert auf die Art von Reihenhäusern, ein Sektor, der in diesem Bereich normalerweise vernachlässigt wird.
Dieses Beispiel zeigt jedoch erneut, dass die Zukunft des architektonischen Entwurfs nur noch mit dem Schaffen zusammenhängt ökologische GebäudeSie sind in der Lage, die Verwendung vorhandener Materialien zu optimieren und erneuerbare Energiequellen bestmöglich zu nutzen, vor allem aber Gebäude zu bauen, die den Energieverbrauch so gering wie möglich halten und so die Effizienz maximieren.



Video: Passiv-Energie-Reihenhaus; 2301 GroĂź Enzersdorf