Krankheiten von Holzbauteilen

Die in diesem Artikel beschriebenen Krankheiten und Formen der Degradation beeintrÀchtigen die mechanische Festigkeit eines Massivholzstrukturelements erheblich.

Krankheiten von Holzbauteilen

Krankheiten von Holzbauteilen

Beispiel aus Holz mit schwerwiegenden SchÀden durch xylophage Insekten.

Die strukturellen Elemente aus Massivholz (Balken und Balken der Etagen und die Komponenten des Traversen), wenn in gutem Zustand, behalten ihre Eigenschaften seit Hunderten von Jahren unverĂ€ndertTatsĂ€chlich sind die FĂ€lle von Balken (wie die Renaissancebalken, die heute noch in vielen noblen GebĂ€uden von Ferrara sichtbar sind), Platten und Traversen aus dem fĂŒnfzehnten oder sogar vierzehnten Jahrhundert, die ihre statische Funktion noch ausĂŒben, nicht selten.
Aber das Holz ist ein Live-Materialerscheint es auch anfĂ€llig fĂŒr eine Reihe von Faktorenwie derWitterungseinflĂŒssen (was faulen), ai Angriffe von Pflanzenorganismen (Schimmelpilze, Pilze und Flechten) oder xilophagöse Insekten (WĂŒrmer und Termiten) oder wird von einigen geschwĂ€cht Holzfehler (Knoten, Risse und KrĂŒmmung) oder ausWirkung lĂ€ngerer Lasten (viskose Verformung oder fluage).
In diesem Artikel werden wir versuchen zu lernen, all dies zu erkennen KrankheitenfÀhig zu BeeintrÀchtigung der Festigkeit eines HolzbauteilsGefÀhrdung der Sicherheit von Dingen und Menschen.

Pathologien aufgrund von Holzfehlern

Die wichtigsten Holzfehler fĂŒr die StabilitĂ€t eines Bauelements bestehen aus:

Beispiel fĂŒr einen Knoten mit einem offensichtlichen Knoten.

Knoten - Die Knoten, die durch das Vorhandensein der typischen Wachstumsringe leicht zu erkennen sind, sind nichts anderes als der Verbindungspunkt zwischen dem Stamm eines Baums und einem Zweig, der bei der nachfolgenden Verarbeitung eliminiert wird. Es ist daher absolut normal, Knoten in den hölzernen Strukturelementen zu finden, die jedoch weder zu zahlreich noch besonders umfangreich sein dĂŒrfen, da ein Knoten jedoch aufgrund der in entgegengesetzten Richtungen angeordneten Fasern und damit eines Abschnitts eine Schwachstelle des Holzes darstellt widerstandsfĂ€hig bei geringerer Dicke.
Es ist auch notwendig, zwischen verschiedenen Arten von Knoten zu unterscheiden: Wir haben tatsĂ€chlich gesunde Knoten, die perfekt an das Holz des ursprĂŒnglichen Stammes anhaften und (wenn klein und nicht zahlreich, nicht gefĂ€hrlich fĂŒr die BestĂ€ndigkeit eines Konstruktionselements), und tote Knoten, die auftreten Wenn der bereits existierende Ast zum Zeitpunkt der Tagio bereits trocken war und sehr gefĂ€hrlich ist, weil sich in diesem Fall das Holz des Knotens ablöst und echte HohlrĂ€ume im Holz entstehen: Es ist daher zu bevorzugen, ein Strukturelement durch einen oder mehrere Knoten zu ersetzen oder zu verwerfen große TodesfĂ€lle.
verschachtelte Poren - Die Zwiebeln sind schwerwiegende MĂ€ngel, bei denen ein oder mehrere Ringe (in der Regel durch WitterungseinflĂŒsse (Frost, Wind usw.) bedingt) von Wachstumsfehlern ab der Übergangszeit (ganz oder teilweise) abgetrennt werden oder aus dem Angriff von Krankheitserregern. Im Allgemeinen kann ein Baumstamm mit offensichtlichen Zwiebeln nicht als strukturelles Element verwendet werden.
Risse - Es ist ĂŒblich, einen Holzbalken mit auffĂ€lligen Rissen zu finden, die parallel zu den Fasern angeordnet sind. Dies ist hauptsĂ€chlich auf die WĂ€rme- und FeuchtigkeitsĂ€nderungen des Holzes zurĂŒckzufĂŒhren, die sich in heißen und trockenen Perioden (normalerweise im Sommer) zusammenziehen. in einer sehr feuchten Umgebung ausdehnen.
Wenn also die Risse parallel zu den Fasern sind, vorausgesetzt, sie sind nicht zu zahlreich und beeinflussen die gesamte Dicke des Holzbalkens (dh sie sind es nicht) Passanten) nicht befĂŒrchten mĂŒssen, im Gegenteil, Risse mit einer Senkrechten zu den Fasern (sowohl in horizontaler als auch in vertikaler Richtung) verdienen sofortige Aufmerksamkeit, da sie ein Hinweis auf einen bevorstehenden Zusammenbruch des Strukturelements sein könnten, beispielsweise aufgrund ĂŒbermĂ€ĂŸiger Beanspruchung Abschwung.
Gewundene oder abweichende Fasern - Bei Strukturelementen in Holz und insbesondere bei Balken und Streben von Fachwerken ist das Vorhandensein von gewundenen oder abgelenkten Fasern vor allem auf das Vorhandensein großer Äste und auf die UnregelmĂ€ĂŸigkeiten des Rumpfes zurĂŒckzufĂŒhren (z. B. KrĂŒmmung durch Hindernisse oder Stoßbelastung) dominante Winde) ist ein sehr schwerwiegender Mangel, da die Zugfestigkeit (und damit auch die Biegung) des Holzes in Richtung parallel zu den Fasern maximal ist. Es ist daher offensichtlich, dass geschwungene oder stark abgelenkte Fasern die von den Lasten herrĂŒhrenden Spannungen nicht korrekt ĂŒbertragen, was das Auftreten gefĂ€hrlicher BrĂŒche begĂŒnstigt.

Pathologien aufgrund von FeuchtigkeitsschÀden


FĂ€ulnis
- Das Verrotten von Holz ist eine der hĂ€ufigsten Pathologien und betrifft vor allem die Köpfe der Balken und Traversen, die in einer Wand stecken, die hĂ€ufig Wasser eindringt. Die Anwesenheit von Wasser, das das Holz aufnimmt, fĂŒhrt in der Tat zur Ausbreitung von Schimmelpilzen, Pilzen und Flechten, die das Holz zersetzen können (und es deshalb faulen lassen). Das verrottete Holz ist leicht zu erkennen, sowohl aufgrund des Vorhandenseins von Schimmel als auch seiner typischen weichen Textur, die sich anfĂŒhlt und aussieht gebrochen.
Carie - Die Holzkaries ist aufgrund des Vorhandenseins von Pilzen eine Pflanzenkrankheit. Sie ist im Holz und vor allem in den Strukturelementen sehr heimtĂŒckisch, da sie die fortschreitenden Degeneration der physikalischen und mechanischen Eigenschaften des Holzes verursacht, was offensichtlich seine WiderstandsfĂ€higkeit beeintrĂ€chtigt. Es ist daher absolut wichtig zu lernen, es rechtzeitig zu erkennen und angemessen zu behandeln.
Es gibt zwei Arten von Holzkaries: Weiß und Braun, aufgrund der vorherrschenden Farbe, mit der sie erscheinen und abhĂ€ngig davon, welcher Bestandteil des Holzes befestigt ist. Dann erscheinen sie als farbige Flecken bzw. heller (weiße Karies, weißlich und / oder gelblich) und dunkler (braune Karies) von gesundem Holz mit (in fortgeschrittenem Stadium des Pilzbefalls) kleinen HohlrĂ€umen und möglicherweise vorhandenem Staub darunter an das Element angehĂ€ngt. Die braune Karies neigt auch dazu, ein Netzwerk von Rissen zu bilden, das die Entfernung (auch ohne die Verwendung von Spezialwerkzeugen) von kleinen Parallelepipeds von Material ermöglicht und dem Holz im Allgemeinen ein Aussehen verleiht, das dem von verkohlten Holz Ă€hnelt.

Pathologien durch SchÀdigung durch xylophage Insekten

SchÀden, die durch xylophagous Insekten auf der OberflÀche eines Holzbauteils verursacht werden: Die Tunneleintrittslöcher sind offensichtlich.

die xilophagöse Insekten (das heißt, wie der Name schon sagt, Insekten, die sich von Holz ernĂ€hren, typischerweise HolzwĂŒrmer und Termiten) können einem Strukturelement aus massivem Holz ernsthafte SchĂ€den zufĂŒgen: TatsĂ€chlich graben diese Insekten echte Tunnel in das Holz, was allerdings zu viel ist zahlreich, können sie den widerstandsfĂ€higen Abschnitt eines Strukturelements reduzieren und dessen StabilitĂ€t beeintrĂ€chtigen.
Daher stellt ein Strahl, der von Xylophagen-Insekten nach außen besiedelt wird, oft keine ernsthaften SchĂ€den dar, da nur die Eintrittslöcher der Tunnel auf der OberflĂ€che erscheinen, wĂ€hrend der Körper des Holzes bei schwerem Befall und insbesondere in Gegenwart von Termiten stattdessen einen Strahl darstellen kann dichte Reihe von Galerien oder sogar echte HohlrĂ€ume.

fluage oder viskose Verformung

die fluage - o viskose Verformung - es ist ein PhĂ€nomen, das auftritt, wenn a elastisches Material (wie Holz) bleibt ĂŒbrig sehr lange belastet: in diesem Fall Biegeverformung des beanspruchten Elements wĂ€chst stetigfĂŒr das bloße Auge leicht wahrnehmbar.
Im Allgemeinen betrifft dieses PhĂ€nomen fast alle alten Holzfußböden, insbesondere wenn es sich um dĂŒnnwandige Elemente und um hohe RadstĂ€nde handelt; wenn jedoch die Verformung innerhalb akzeptabler Grenzen bleibt (was jedes Mal durch AusfĂŒhren von a ĂŒberprĂŒft werden muss)genaue strukturelle ÜberprĂŒfung des Bodens in Bezug auf die Abmessungen, die Achsen und das Licht der beanspruchten Elemente und vor allem auf die EntitĂ€t und die Art der Lasten) besonders schĂ€dlich fĂŒr die vom Boden mitgebrachten Elemente: in der Tat die Gehwege Sie neigen dazu, zu zeigen auffĂ€llige Vertiefungen im zentralen Teilund wenn monolithisch (wie die venezianischen Fußböden) a Verletzung auf der MittelliniewĂ€hrend ich dĂŒnne ZiegelwĂ€nde in blatt, viel steifer als die darĂŒberliegende Platte, wird eine weit verbreitetes Rissmuster.
Wenn jedoch die verformter Strahl Es hat keine anderen MĂ€ngel, es kann oft sein 180° drehbardh durch Anordnen des Ablenkpfeils nach oben: Die Möglichkeit dieses Eingriffs wird auf jeden Fall von Zeit zu Zeit sorgfĂ€ltig geprĂŒft.



Video: