├ľffnen der Fenster an der Fassade der Wohnanlage

In Bezug auf die Verwendung gemeinsamer Teile ist es legitim, Fenster an der Fassade der Eigentumswohnung zu ├Âffnen, sofern dies nicht durch die Vorschriften verboten ist und die Sicherheit, Stabilit├Ąt und das Wohlbefinden nicht beeintr├Ąchtigen.

├ľffnen der Fenster an der Fassade der Wohnanlage

Kondominiale Fassade

Fenster

die Fassade Ein Geb├Ąude, sagt das Vokabular der italienischen Sprache, ist der ├Ąu├čere Hauptteil eines Geb├Ąudes.
Eigentlich beziehen wir uns bei dem Begriff Fassade normalerweise auf die InnenfassadeDies sind die Geb├Ąudeteile, die den Innenhof ├╝berblicken, oder die Nebengeb├Ąude, an denen kein anderes Geb├Ąude errichtet wurde, an dem Fenster oder Lichter sichtbar sind.
die Fassade Lange Zeit (genau von der Billigung des Zivilgesetzbuches bis zu seiner ├änderung mit dem Gesetz Nr. 22/2012, der so genannten Reform der Eigentumswohnung) wurde vom Gesetz unter den Dingen, die als gemeinsames Eigentum innerhalb eines Landes gelten, nicht erw├Ąhnt Geb├Ąude in Wohnanlage.
Diese L├╝cke (die nicht die einzige war) hat die Jurisprudenz dass er nie an der Eigentumswohnung der Fassade gezweifelt habe, da er sie f├╝r einen wesentlichen Bestandteil der Existenz des als Einheit betrachteten Geb├Ąudes hielt (vgl. Cass. 30. Januar 1998 n. 945).
die Kondominiumreform hat die Gesetzesl├╝cke geschlossen und f├╝hrt die gemeinsamen Teile gem├Ą├č Art. 1117 n.Chr. auch die Fassade.
Welches gemeinsame Ding also die Fassade des Geb├Ąudes m├╝ssen von allen Eigentumswohnungen auf der Grundlage der Tausendstel des Eigentums gehalten werden (siehe Artikel 1123 Absatz 1 Buchstabe c).
Die vorgenannte FassadeWie alle ├╝blichen Dinge unterliegt es den Nutzungsregeln der Kondominiumsversammlung, aber auch freien Initiativen von Kondominien, die davon profitieren m├Âchten.
Es ist n├╝tzlich, sich daran zu erinnern, nach der KassationIn Bezug auf das Gemeinsame gilt das Recht auf gleichberechtigte Nutzung auch in Eigentumswohnungen auf der Grundlage dessen, was in der Kunst festgelegt ist. 1102, erster Absatz, c.c.
L 'gleichwertige Verwendung in der Technik erw├Ąhnt. 1102 c.c. es darf nicht als ein identisches und zeitgem├Ą├čes Nutzungsrecht betrachtet werden, da die Norm dazu bestimmt war, jeder Eigentumswohnung das Recht zu geben, die intensivste Verwendung von Eigentumswohnungen zu schaffen, vorausgesetzt, dass jede einzelne Nutzung mit den Rechten anderer Personen vereinbar ist ; es geht also darum von Zeit zu Zeit finden in Bezug auf den Einzelfall die richtige Balance, wobei stets daran erinnert wird, dass in den Kondominiumbeziehungen ein Solidarit├Ątsprinzip besteht (vgl. Cass. 5. Oktober 2009, n. 21256).
L 'Nutzung der FassadeWie bei jedem anderen gemeinsamen Eigentum der einzelnen Eigentumswohnungen darf es weder seine Bestimmung ├Ąndern noch Probleme hinsichtlich der Sicherheit, Stabilit├Ąt und Ausstattung des Geb├Ąudes verursachen.

Fenster ├Âffnen

Windows

Angesichts dieser allgemeinen Voraussetzungen bez├╝glich der Natur der Fassade und ihrer Verwendung fragen wir: Eigentumswohnungen k├Ânnen Fenster ├Âffnen an der Fassade des Geb├Ąudes?
die Frage Die Richter werden oft gefragt, dass sie seit einiger Zeit darauf ausgerichtet sind, eine positive Antwort zu geben: Lassen Sie uns sehen, warum.
Bevor wir dies tun, ist es n├╝tzlich, daran zu denken, dass wir in rechtlichen Aspekten, wenn wir ├╝ber Fenster sprechen, Bezug nehmen zwei Arten von ├ľffnungendas ist:
a) bis Beleuchtung, die Licht und Luft durchlassen, aber nicht erlauben, auf den Boden des Nachbarn zu schauen;
b) bis Ansichten oder Erh├Âhungen, wenn Sie nach vorne, schr├Ąg oder seitlich schauen k├Ânnen (vgl. Kunst. 900 c.c.).
Hier reden wir dar├╝ber Lichter und Ansichten In Richtung der Unterseite des Nachbarn m├╝ssen wir bei der Eigentumswohnung bedenken, dass die ├ľffnung beispielsweise auch auf den gemeinsamen Innenhof gerichtet sein kann, der nicht als etwas anderes betrachtet wird.
Genau in Bezug auf diesen letzten Kontext, das T.A.R. von Catanzaro Er hat entschieden, dass das ├ľffnen von Fenstern rechtm├Ą├čig ist.
F├╝r den Verwaltungsgerichtshof tats├Ąchlich die Eigent├╝mer von Einzelpl├Ąnen - in ├ťbereinstimmung mit den Bestimmungen der Kunst. 1102 und 1122 c. - ├╝ber die F├Ąhigkeit verf├╝gen, die Fassaden des Geb├Ąudes entsprechend ihren eigenen Wohnungen zu nutzen, um neue ├ľffnungen zu den Gemeinschaftsbereichen (Lichter, Ansichten oder sogar T├╝ren) zu er├Âffnen.
Diese Transaktionen, sofern sie den Stabilit├Ąt der architektonischen Stabilit├Ąt und DekorationIndem sie die Nutzung von Luft und Licht f├╝r die Eigent├╝mer der unteren Etagen nicht wesentlich beeintr├Ąchtigen, k├Ânnen sie sich in einer Vergr├Â├čerung oder Verschiebung bereits vorhandener Ansichten, aber auch in der Umwandlung von Fenstern in Balkone oder h├Ąngende Elemente (vgl. T.A.R. 29. Juli 2014 n. 1211).
Verglichen mit den Er├Âffnungen in Bezug auf Teile des gemeinsamen Eigentums sind in der Tat die Vorschriften in Bezug auf Entfernungen der Lichter und AnsichtenWeil diese Regeln, so die Rechtsprechung, der besonderen Disziplin von Eigentumswohnungen in Geb├Ąuden weichen.
Wenn die Fensterandererseits ├Âffnen sie sich auf das Eigentum anderer, die Normen, auf die in der Kunst Bezug genommen wird. 900 und ss. cc Sie kehren zur├╝ck, um voll anwendbar zu sein.
Diese Bauinterventionen Sie m├╝ssen auf Anfrage von der zust├Ąndigen Stadtverwaltung genehmigt werden.



Video: EMPORIO - Teil 2 - Die Dokumentation - Neubau und neue Fassade f├╝r den Tower