Aufteilung der Kosten f├╝r die Installation eines Aufzugs in einer Wohnanlage

Wie kann die Eigentumswohnung die Installation eines Aufzugs entscheiden? Innovationen, beratende Quoren, Aufwandsverteilung und andere Probleme.

Aufteilung der Kosten f├╝r die Installation eines Aufzugs in einer Wohnanlage

Mehrheiten f├╝r die Installation eines neuen Aufzugs

Innerhalb der Wohnanlage in Geb├Ąuden ist es m├Âglich, das zu realisierenInstallation einer Aufzugsanlage wo war vorher nicht da?
Die Antwort ist, wie den meisten Menschen bekannt ist, positiv; rein technisch gesehen die installation ex novo eines Aufzugs in der Wohnanlage nimmt den Namen von Innovation und genauer von Innovation architektonische Barrieren ├╝berwinden.
Die so definierte Innovation entgeht jedoch nicht der M├Âglichkeit, als klassifiziert zu werden schwere innovation nach art. 1121 n.Chr.mit den daraus resultierenden Konsequenzen, die wir weiter unten sehen werden.

Fahrstuhl


Lassen Sie uns jedoch zun├Ąchst auf die Mehrheiten eingehen, um ├╝ber diese Installation nachdenken zu k├Ânnen Quorum deliberativen.
NachKunst. 1120, zweiter Absatz, c.c. Um Ma├čnahmen zur ├ťberwindung architektonischer Barrieren abzustimmen (die Installation eines Aufzugs wird als friedlich betrachtet), muss immer f├╝r die Mehrheit der anwesenden Personen gestimmt werden, die mindestens die H├Ąlfte des millesimalen Wertes des Geb├Ąudes ausmachen.
Das ist immer so sowohl in der ersten als auch in der zweiten Versammlung. Es ist eine leichte Erh├Âhung der Quorum, weil das Gesetz n. 13 von 1989 - der auch die Beseitigung architektonischer Barrieren im Bereich der Eigentumswohnungen regelte - hatte urspr├╝nglich die zweite Einberufung der unteren Mehrheiten vorgesehen, um unter anderem die Neuerungen zur ├ťberwindung der oben genannten Barrieren zu er├Ârtern.
Die M├Âglichkeit, auf diese Entscheidungen die im Bereich der schwere Innovationenstellt sicher, dass die gegenteiligen Eigentumswohnungen beschlie├čen k├Ânnen, an den vorgenannten Kosten nicht teilzunehmen und folglich zu verwenden, es sei denn, sie werden durch eine Verpflichtung zur Zahlung der Verwertungs- / Wartungskosten ersetzt.
Soweit technisch machbar, ist es m├Âglich, a externer Aufzug.
Technisch und rechtlich m├Âglich, dh unter Beachtung der Bauordnungsvorschriften.

Aufzugsinstallation in bestehender Wohnanlage

Gerade bei diesem letzten Aspekt ist es gut, wenn auch kurz zu erw├Ąhnen, wie der Einbau eines Aufzugs in einem bestehenden Geb├Ąude als g├╝nstig betrachtet werden kann, um in Betracht zu kommen von der Einhaltung bestimmter Regeln befreit.
Wohlgemerkt: Nur weil in der Eigentumswohnung andere herrschen.
Der Hinweis bezieht sich auf die Installation einer Aufzugsanlage extern und zu den Rechtsvorschriften ├╝ber die Entfernungen von den Ansichten der Geb├Ąude (Artikel 907 des B├╝rgerlichen Gesetzbuchs).
Kein Zweifel, dass Das Aufzugssystem kann als Konstruktion betrachtet werden zur Berechnung des Respekts f├╝r Entfernungen. Dies ist jedoch zumindest die Ausrichtung des Kassationsgerichts (wenn auch isoliert und nicht konsolidiert, siehe Kassationsnummer 14096/2012), die zu dem Schluss kam, dass die Kunst. 907 n.Chr. in der Eigentumswohnung, in der das Recht, gew├Âhnliche Dinge zu benutzen, als vorherrschend betrachtet werden muss, wenn auch in den verschiedenen Grenzen, die in der Kunst angegeben sind. 1102 c.c.

Die Installation eines Aufzugs zur Beseitigung architektonischer Barrieren, die von einer Eigentumswohnung auf einem Innenhof und einer gemeinsamen Mauer durchgef├╝hrt wird, muss als wesentlich f├╝r die Zug├Ąnglichkeit des Geb├Ąudes und die tats├Ąchliche Bewohnbarkeit der Wohnung betrachtet werden. und f├Ąllt daher in die Zust├Ąndigkeit einzelner Eigentumswohnungen im Sinne von Art. 1102 des Zivilgesetzbuches, ohne das, wenn die durch diese Regel festgelegten Grenzen des Gebrauchs allgemeiner Dinge eingehalten werden, die von der Kunst vorgegebene Disziplin. 907 n.Chr. von der Entfernung zwischen Geb├Ąuden und Ansichten, auch nicht aufgrund der in der Kunst enthaltenen Bezugnahme. 3, Absatz 2, l. 9. Januar 1989, n. 13, diese Anwendung im Bereich der Eigentumswohnung nicht finden.
Cass. n. 14096/2012 im Ziviljustizjahr 2012

Kosten f├╝r die Installation des Aufzugs

wie viel K├╝ste einen Aufzug in ein bestehendes Geb├Ąude einbauen?
Es ist nicht m├Âglich, die Frage genau zu beantworten: sicherlich Dies ist keine l├Ącherliche Ausgabe, gesehen und in Betracht gezogen, dass dieselbe Installation der Disziplin der oben genannten schweren Innovationen unterworfen sein kann.
Die Kosten h├Ąngen sicherlich von dem ab Art des Aufzugs, aus dem Mauerwerk, das zu realisieren ist, usw.
Es ist dann offensichtlich, dass es ratsam ist, einige zu befolgen Schritt im Deliberationsverfahren zur Installation: Schritte, die nach Ansicht des Verfassers der Ansicht sind, dass sie m├Âglichst vielen Kondominiumssitzungen entsprechen.

Kondominium Aufzug


Lass es uns versuchen Hypothese die wichtigstenEs versteht sich, dass in jedem Einzelfall dann die Vereinigung oder weitere Zusammenk├╝nfte beschlossen werden k├Ânnen:
a) Versammlung zur Beratung Machbarkeitsstudie in Bezug auf den Zustand der Orte;
b) Versammlung zur Beratung der L├Âsung (bei denen mehr als eine L├Âsung m├Âglich ist) besser in Bezug auf die kritischen Faktoren, die mit kontextabh├Ąngigen Erw├Ągungen der Erzielung von Sch├Ątzungen angenommen werden k├Ânnen;
c) Versammlung zur Beratung der Wahl von Sch├Ątzungen und den damit verbundenen Zuteilungsplan.
Es ist n├╝tzlich, sich daran zu erinnern die Installation eines Kondominiumaufzugs Es handelt sich dabei um eine Arbeit, bei der Eigentumswohnungen von Steuerverg├╝nstigungen im Zusammenhang mit Geb├Ąudesanierungen profitieren k├Ânnen.

Aufschl├╝sselung der Kosten f├╝r die Installation des Aufzugs und der Kunst. 1124 c.c.

Bestimmt die Installation der Hebeb├╝hne, wie sollten die durch diesen Eingriff verursachten Kosten verteilt werden?
In dieser Hinsicht ist es sinnvoll, Installationskosten (Innovation) und Wartungskosten (Lagerung und Nutzung) nicht zu verwechseln. In Bezug auf die erstere ist es immer notwendig, auf die Kunst zu verweisen. 1123 Absatz 1 des italienischen Zivilgesetzbuches, das hei├čt, die Norm, die in Tausendsteln des Eigentums die Bezugsgr├Â├če f├╝r die Aufteilung der Kosten f├╝r die Installation eines Aufzugs angibt.
Bei Wartungseingriffen m├╝ssen wir jedoch die Kunst betrachten. 1124 c.c.

Treppen und Aufz├╝ge werden von den Eigent├╝mern der von ihnen betreuten Immobilieneinheiten gewartet und ersetzt. Der relative Aufwand wird unter ihnen aufgeteilt, je zur H├Ąlfte aufgrund des Wertes der einzelnen Wohneinheiten und f├╝r die andere H├Ąlfte ausschlie├člich im Verh├Ąltnis zur H├Âhe der einzelnen Etagen vom Boden. F├╝r die Zwecke des Wettbewerbs werden die H├Ąlfte der Kosten, die sich nach Wert verteilen, die Keller, Tanks, Dachb├Âden oder Dachkammern und Solarpflaster als Pl├Ąne betrachtet, wenn sie nicht im Besitz sind.
gemeinsam. Kunst. 1124 c.c.

Hier ist das die Kondominienreform auf die Wartungskosten des Aufzugs eingegriffen. Nichts Neues in Wahrheit, als die Erw├Ąhnung des Aufzugs in der Kunst. 1124 c.c. Es war eine einfache Aufgabe, das Gesetz an die von der Rechtsprechung gelieferte Lesart anzupassen (siehe oben vor allem Kassationsgericht vom 25. M├Ąrz 2004, Nr. 5975).
Bitte beachten Sie: die Vorschriften des B├╝rgerlichen Gesetzbuches in Bezug auf Aufschl├╝sselung der Ausgaben - ob es sich um die Installation oder Wartung eines Aufzugs handelt - sie sind von einer Vereinbarung zwischen allen Parteien, dh einer Vereinbarung zwischen allen Eigentumswohnungen, abweichbar. Dies ist die Bedeutung der abschlie├čenden Aussage der Kunst. 1123 c.c. Wenn nicht anders vereinbart, was f├╝r alle Eigentumswohnungen als g├╝ltig gelten muss, gelten nicht f├╝r die in dieser Norm angegebenen.
Es ist immer gut, sich endlich daran zu erinnern bei Geb├Ąuden mit mehreren TreppenDie Kosten betreffen nur die Eigentumswohnungen, die den Aufzug nutzen (Artikel 1123, dritter Absatz, c.c., c.d., teilweise Eigentumswohnung).
In Abwesenheit von andere Angabe oder der Ausschluss der Eigent├╝mer der Erdgeschosse mit direktem Zugang zur ├Âffentlichen Stra├če vom Eigent├╝mer der Treppen und des Pflasters, die auch an den Kosten f├╝r die Installation / Wartung des Aufzugs beteiligt sind.
Die Installation eines Aufzugs kann Auswirkungen auf die Millesimaltabellen vorhanden (der Bodenkoeffizient bei Vorhandensein eines Aufzugs unterscheidet sich von dem in seiner Abwesenheit). Bei der Entscheidung f├╝r die Installation des Systems sollte daher die M├Âglichkeit gepr├╝ft werden, die Revision der Millesimatabellen zu entscheiden. Rezension das kann stattfinden a MehrheitZumindest nach der ma├čgeblichsten jurisprudentiellen Quelle, die offenbar nicht von der Kondominienreform betroffen zu sein scheint (Cass. SSUU Nr. 18477/2010 und Court of Appeal von Tarent, 21. Januar 2016, Nr. 27).

Beispiel f├╝r die Verteilung der Kosten f├╝r Kondominiumaufz├╝ge

In diesem Fall k├Ânnen einige Beispiele angef├╝hrt werden, um die oben umrissenen theoretischen Begriffe zu verdeutlichen.
Angenommen, es gibt keinen Aufzug in einer Eigentumswohnung, und die Eigentumswohnungen mit den gesetzlich vorgeschriebenen Mehrheiten beschlie├čen die Bereitstellung.
Wenn keine Vereinbarung zwischen allen besteht (oder eine solche Befreiung zuvor nicht vorgesehen war, z. B. in einer vertraglichen Regelung), die Kosten f├╝r die Installation es muss unter den Tausendsteln des Eigentums auf alle Eigentumswohnungen verteilt werden.
Wenn auf die Entscheidung des Aufzugs eine Dissenserkl├Ąrung folgt, dh der Ausdruck des Willens, diese Innovation nicht in Anspruch zu nehmen (Artikel 1121 des B├╝rgerlichen Gesetzbuchs), m├╝ssen die Ausgaben verteilt werden unter den einzigen g├╝nstigen cond├▓mini, immer gem├Ą├č Tausendstel des Eigentums, ohne jedoch diejenigen der Andersdenkenden zu ber├╝cksichtigen. In diesem Fall ist es immer m├Âglich, von den gesetzlich vorgesehenen Hinweisen abzuweichen, sofern zwischen allen Beteiligten eine Vereinbarung besteht.
Sobald Sie bei der Installation angekommen sind, Wartungskosten Sie m├╝ssen nach dem in dem oben genannten Stand der Technik angegebenen Kriterium auf alle Eigentumswohnungen (oder diejenigen, die bei schweren Innovationen an den Ausgaben teilgenommen haben) aufgeteilt werden. 1124 c.c.
Auch unter diesen Umst├Ąnden kann trotz des gesetzlich festgelegten Kriteriums eine Einigung erzielt werden.

Aufschl├╝sselung der Kosten f├╝r den Aufzugswechsel

Wir haben bisher die klassischen Annahmen der Ausgaben gesehen, die dem Aufzug innewohnen, dh die Installation und die nachfolgende Instandhaltung. Was passiert aber, wenn die einfache Wartung der bestehenden Anlage nicht mehr ausreicht, um den korrekten Betrieb zu gew├Ąhrleisten?
Mit anderen Worten: Welches Kriterium gilt f├╝r die Aufteilung der Kosten, die bei einem Austausch des Aufzugs zu tragen sind? Der ersetzte Eingriff ist sicherlich keine Neuerung: Auch wenn sich das Hebesystem f├╝r ├Ąltere Menschen von dem installierten unterscheidet, bleibt die Funktion gleich.
Also was?
Die Antwort ist klar in enthaltenKunst. 1124 c.c. In diesem Sinne m├╝ssen auch die Kosten f├╝r den Austausch des Aufzugs auf alle betroffenen Kondominien aufgeteilt werden, die jeweils zur H├Ąlfte f├╝r das Tausendstel des Eigentums und die H├Ąlfte aufgrund der H├Âhe des Fu├čbodens betroffen sind. Wie bei allen anderen Kostenannahmen sollte auch in diesem Fall daran erinnert werden, dass das eben erw├Ąhnte Kriterium einer Ausnahmeregelung unterliegen kann, sofern es auf einer Vereinbarung zwischen allen interessierten Eigentumswohnungen beruht.

Vorschriften aufheben

die Kondominiale Aspekte Bei der Installation eines Aufzugs handelt es sich um eine Seite der Medaille: die Gesetzgebung ├╝ber die Aufz├╝ge, die andere betrifft ausdr├╝cklich und ausschlie├člich das System au├čerhalb seines Standorts.

├äu├čerer Aufzug


Der normative Referenztext f├╝r die Installation des Aufzugs wird durch den dargestellt DPR n. 162 von 1999Auch wenn es nicht vergessen werden sollte, f├╝r die allgemeinen Aspekte der Geb├Ąude dienenden Anlagen Ministerialerlass n. 37 von 2008.
Hierbei handelt es sich um Vorschriften, die die Herstellung der Anlagenteile sowie die Installation nach bestimmten Regeln erfordern, die die Sicherheit des Benutzers gew├Ąhrleisten sollen.



Video: Bezugsfreie Komfort-Dachgeschosswohnung mit Balkon & Carport im Herzen von Augustfehn