Serra, Vetri

Glas ist das wichtigste Funktionselement eines Gewächshauses und spielt eine wichtige Rolle beim Filtern und Halten von Licht und Wärme.

Serra, Vetri

Wellen

die Glas bildet dasFunktionselement bedeutsamer als ein Gew√§chshaus, f√ľr das die Glasart ausschlaggebend ist, um die W√§rmeableitungund und Bestimmung der Aliquots in den Reflexionsph√§nomenen au√üerhalb des Gew√§chshauses eines Teils des Lichtstrahlungsowie Absorption derselben Strahlung aus dem Gew√§chshaus.
Eine ideale Verglasung eines Gewächshauses sollte sein Maximale Übertragung von kurzwelliger Sonnenstrahlung und Minimieren der Infrarotstrahlung und der von der erwärmten Luft im selben Gewächshaus ausgestrahlten.
Dar√ľber hinaus sollte das Glasdach eines Gew√§chshauses mit niedrigen Installationskosten und nahezu keinen Wartungskosten auskommen gegen atmosph√§rische Einwirkungen und auf die verschiedenen und m√∂glichen Beanspruchungen unterschiedlicher Art, wie mechanische Beanspruchung durch Wind, Witterungseinfl√ľsse, Tr√§nen, Abrieb usw.

Gewächshäuser aus Kunststoffen

Neben Glas kann auch die F√ľllung eines Gew√§chshauses mit erreicht werden Kunststoffplattenund in beiden F√§llen sprechen wir von Reflexionsaliquoten, f√ľr eine senkrecht auf die Oberfl√§chen einfallende Lichtstrahlung zwischen 2% und 5%. Tr√§gt wesentlich zur Reflexion bei, jenseits der oberen Oberfl√§che der Platte, sogar der unteren, die sich innerhalb des Gew√§chshauses befindet. Auf diese Weise werden Reflexionswerte erreicht, einschlie√ülich im Durchschnitt zwischen 5% und die 10% jeweils f√ľr Einzel- und Kunststoffglasscheiben.
Mit der Variation der H√∂he der Sonne am Horizont variiert dasEinfallswinkel der Strahlung definiert als der Winkel, den die gleiche Strahlung mit der Senkrechten zur Oberfl√§che bildet: Bis zu 45¬į Einfallswinkel sind die Reflexionsph√§nomene vernachl√§ssigbar. Wenn diese Schwelle √ľberschritten wird, nimmt die Reflexion signifikante Werte von bis zu 100% im Fall von Einfallswinkel von 90¬į.

Serra, Vetri: eines

die Teflon, das relativ geringe Reflexionsverm√∂gen hat, stellt eine g√ľltige Alternative zu Glas dar, w√§hrend Kunststoff im Allgemeinen stattdessen Grenzen hat Absorptionsfaktor der Lichtstrahlung die mit dem Altern der gleichen Materie aufgrund der Ver√§nderung der Struktur einiger Molek√ľlbestandteile und ihrer Vermehrung mit Licht und Ozon w√§chst.
Unter den m√∂glichen Kunststoffmaterialien F√ľr das Tamponieren von Gew√§chsh√§usern gibt es als Alternative zu Glas und weniger anf√§llig f√ľr die oben beschriebenen Ph√§nomene die Teflon-, Tedlar-, Glas- und Acrylfasern.
Im Glas das Absorptionsfaktor wird bestimmt durch Eisenverunreinigung, die dazu neigen, an den R√§ndern der Platten intensiver zu erscheinen: Die gr√ľnliche Farbe, die sich mit der Alterung der Glasscheiben der Gew√§chsh√§user entlang der R√§nder manifestiert, weist auf ein Glas von geringer Qualit√§t oder auf andere Weise im Vergleich zu Kanten mit Rand hin hellblau
F√ľr die Zwecke der ordnungsgem√§√üen Funktion des Gew√§chshauses sollte die F√ľllung in jedem Fall die maximale Gr√∂√üe erreichen Infrarotstrahlung.



Video: SerreGiardini montaggio vetri e guarnizioni serra