Akquisition Enteignung der ├Âffentlichen Verwaltung

Die enteignende Enteignung einer privaten Ware durch die ├Âffentliche Verwaltung beinhaltet immer einen Ersatz des Schadens und die R├╝ckgabe des Eigentums an den B├╝rger.

Akquisition Enteignung der ├Âffentlichen Verwaltung

Enteignung aus ├Âffentlichem Interesse

Enteignung aus ├Âffentlichem Interesse

Wenn der Staat oder eine andere ├Âffentliche Einrichtung aus ├Âffentlichen Gr├╝nden beabsichtigt, eine Arbeit von allgemeines Interessewie eine Stra├če oder ein Geb├Ąude, das Land von zu besetzen geht Privateigentumhat zwei Wege zu gehen: entweder die Vereinbarung mit dem privaten oder die Auferlegung.
Die erste Modalit├Ąt erfolgt durch das Zusammentreffen der beiden Testamente, also durch Vertrag.
Der zweite besteht ausEnteignung des Landes, also bei der Erteilung einer ma├čgeblichen Handlung, die nach Zahlung einer Entsch├Ądigung zum Erwerb von Land in ├Âffentlichem Eigentum f├╝hren wird.
Die Enteignung aus ├Âffentlichem Interesse erfolgt durch dieKunst. 834 c.c., f├╝r die:

niemand es kann ganz oder teilweise von seinem Eigentum beraubt werden, au├čer aufgrund von ├Âffentliches Interesserechtlich erkl├Ąrtund gegen die Zahlung eines Gerechten Entsch├Ądigung.

Die Regeln f├╝r die Enteignung aufgrund des ├Âffentlichen Interesses werden durch festgelegt besondere Gesetze.
Die Norm des Zivilgesetzbuches, die w├Ąhrend der faschistischen ├ära erlassen wurde, hat jedoch eine Berichterstattung konstitutionellKunst. 42 kosten., Co.3f├╝r was Privateigentum k├Ânnen in den von der Kommission vorgesehenen F├Ąllen sein Gesetzund sparen Schadenersatzenteignet aus Gr├╝nden von allgemeines Interesse.
Im Gemeinschaftsraum auch die Charta der Grundrechte dell 'Europ├Ąische Union bietet anKunst. 17 dass Menschen das Privateigentum nur f├╝r die ├Âffentliches Interessein den F├Ąllen und auf den von Gesetz und hinter der Einzahlung Zeit n├╝tzlich von einem Recht Zulagen.

Enteignungsverfahren

Das Enteignungsverfahren wird durch die geregelt DPR n. 327 vom 8. Mai 2001 berechtigt Konsolidierter Text der Gesetze und Vorschriften zur Enteignung f├╝r die ├Âffentliche Nutzung.
Hier erw├Ąhnen wir einige der darin enthaltenen Regeln.
Um dies zu erreichen, muss die Enteignung erfolgen ├Âffentliche Arbeiten oder von gemeinn├╝tziger Dienst.
Diese Regeln gelten auch im Falle der Enteignung zugunsten von privat und auch wenn die Enteignung nicht zu Transformationen oder Modifikationen f├╝hrt, sondern Interventionen funktional zuNutzung aus der Gemeinschaft von Waren oder Land oder einer von ihnen zusammen.
Die Enteignung betrifft nur Waren Immobilien oder echte Rechte im Zusammenhang mit Immobilien (vgl Kunst. 1).
Das Dekret bekr├Ąftigt, dass Enteignung zul├Ąssig ist in den vom. vorgesehenen F├Ąllen Gesetze und durch die Vorschriften (V. Kunst. 2).
Das Enteignungsverfahren muss angeregt werden zu den Prinzipien von Kosteng├╝nstigkeitvon Wirksamkeitvon Wirksamkeitvon Werbung und von Vereinfachung von administrativen Ma├čnahmen (V. Kunst. 2).
Das Dekret enth├Ąlt neben vielen anderen Regeln auch die Modalit├Ąten von Kommunikation zum privaten und von Beteiligung vom selben zum Verfahren.

Die Stufen des Enteignungsprozesses und der Enteignungserlass

Nach demKunst. 8, DPR n. 327/2001 1. Die Dekret der Enteignung kann ausgestellt werden, wenn:
a) die zu erledigende Arbeit ist voraussichtlich im allgemeinen st├Ądtebaulichen Instrument oder in einer gleichwertigen und gleichwertigen Handlung und auf die zu enteignenden Guten Bindung zur Enteignung vorbestimmt;
b) es wurde eine Erkl├Ąrung von gemeinn├╝tziger Dienst;
c) die Feststellung, auch wenn sie vorl├Ąufig ist, festgestellt wurdeEntsch├Ądigung der Enteignung.

Erwerbst├Ątigkeit und Usurpation

Enteignung f├╝r den ├Âffentlichen Gebrauch

Die Praxis hat Besetzungen durch die p.a gesehen. nicht respektvoll gegen├╝ber dem geplanten Verfahren; Die Rechtsprechung hatte diesen Weg gebaut die Figuren der enteignende Enteignung (oder enteignend oder angemessen) und davon Raubabh├Ąngig davon, ob - um es synthetisch und vereinfacht zu formulieren - beispielsweise die Besch├Ąftigung von Anfang an (usurpativ) oder von einem sp├Ąteren (akquisitiven) Moment an ung├╝ltig war; in Abh├Ąngigkeit davon, ob es sich allgemein um die Aus├╝bung ├Âffentlicher oder externer Gewalt handelt; Die Unterscheidung beruhte h├Ąufig auf dem Vorhandensein der Gebrauchserkl├Ąrung oder auf deren G├╝ltigkeit.
Zum Beispiel wurde das entschieden Die Figuren der angemessenen Besetzung und der Usurpation k├Ânnen auf die unumkehrbare zur├╝ckgef├╝hrt werden Transformation des Fonds bei Fehlen eines Enteignungserlasses auch nach einer Erkl├Ąrung des ├Âffentlichen Nutzens und somit innerhalb eines Enteignungsverfahren; die andere, um die Bef├╝rchtung zu finanzieren in der Abwesenheitab initio der Erkl├Ąrung des ├Âffentlichen Nutzens (siehe letzten Teil der Zivile Kassationsabteilung, ord nn. 13659 und 13660 die 13.6.2006 und n. 115 Juni 2006 3911) (T.A.R. Florence n. 1822/2008).
Die Unterscheidung zwischen den beiden Figuren, die hier sicherlich komplex sind, ist heute weniger relevant, da, wie wir sehen werden, beide Zahlen aus dem Rechtssystem verbannt sind.
In der Tat hatten zun├Ąchst die italienischen Richter zugelassen l 'Erwerb von privatem Eigentum in ├Âffentliches Eigentum bei Besch├Ąftigung habgierig, so erkennt der B├╝rger nur das Recht auf Entsch├Ądigungaber nicht das zu dem R├╝ckkehr der Guten.
Im Gegenteil bei der Aneignung Raub Sie hatten dem B├╝rger das Recht einger├Ąumt R├╝ckkehr und al Entsch├Ądigung von Schaden.

Erwerbst├Ątigkeit und Europ├Ąischer Gerichtshof f├╝r Menschenrechte

Die Sache hat das Eingreifen der gesehen Europ├Ąischer Gerichtshof f├╝r Menschenrechte was in mehr Urteilen hat zensiert die Formen von indirekte Enteignung, das hei├čt ohne Titel, unter dem es eine Erwerbst├Ątigkeit gibt, die sie als qualifiziert dauerhafte unerlaubte Handlung gegen einen Grundrecht des Menschen, garantiert vonKunst. 1 (mit dem Titel Eigentumsschutz) der Zus├Ątzliches Protokoll ein Konvention zum Schutz der Menschenrechte und Grundfreiheiten; dies ohne zu betonen, dass seitdem eine ├Âffentliche Arbeit vor Ort durchgef├╝hrt wurde Der Erwerb des Eigentumsrechts kann niemals zu einer Straftat f├╝hren (siehe zum Beispiel die Urteil in Carbonara und Ventura c. Italien, 30. Mai 2000 zitiert von Cass. n. 735/2015).
Nach dem Gericht von Stra├čburg Der italienische Staat sollte nicht nur jegliche Form der illegalen Besatzung verhindern und auf jeden Fall entmutigen, sondern wenn nach der unbenannten Besetzung die Umwandlung des Landes stattgefunden hat, sollte dies die R├╝ckkehr des Landes beg├╝nstigen (unter vielen, v. Scordino-Urteil c. Italien, n. 3. und 6. M├Ąrz 2007bezeichnet durch Cass. n. 735/2015).

Erwerbst├Ątigkeit und Vereinigte Sektionen 2015

Dieses Jahr auch das Vereinigte Abschnitte unseres Kassationshofes (Satz n. 735/2015) die Erwerbst├Ątigkeit wegen Verletzung der Menschenrechte verboten haben; Wenn der Enteignungserlass nicht erlassen oder widerrufen wurde, sind die Besetzung und die Manipulation des unbeweglichen Verm├Âgens einer Privatperson durch die Verwaltung unabh├Ąngig vom Vorhandensein oder Nichtvorliegen einer Erkl├Ąrung des ├Âffentlichen Nutzens rechtswidrig Gewohnheitsrecht, das nicht die ├ťbertragung des Eigentums an die Verwaltung bestimmt, sondern deren Verantwortung f├╝r Sch├Ąden.
Insbesondere in Bezug auf die bereits auf die Zahl der Erwerbsarbeit zur├╝ckgef├╝hrten F├Ąlle ist die Konfigurierbarkeit der Straftat als sofortige Straftat mit dauerhaften Auswirkungen und gem├Ą├č den bisher f├╝r c.d. Usurpatorischer Beruf, es muss die Natur einer dauerhaften Straftat best├Ątigt werden, die nur durch die R├╝ckgabe einer Vergleichsvereinbarung, der vollst├Ąndigen Verwendung des Insassen, der sie verwandelt hat, oder des Verzichts des Inhabers auf sein Recht endet, impliziert im Schadensersatzanspruch f├╝r das ├äquivalent.
Grunds├Ątzlich also nicht nur im Falle von usurpatorische Enteignung, aber auch in dem von enteignende Enteignungdie illegale Besetzung nicht beinhaltet die Verlust Eigentum des B├╝rgers, aber sein recht auf Entsch├Ądigung f├╝r die Zeit, in der er der N├╝tzlichkeit des Gutes beraubt wurde, zus├Ątzlich zu dem R├╝ckkehr vom Guten selbst; er kann jedoch alternativ zur R├╝ckkehr einen Betrag verlangen, der der Entsch├Ądigung der entspricht Schaden durch gleichwertige.
Sie sanktioniert auch das Urteil im Urteil, dass, da es sich um ein dauerhaftes rechtswidriges Gesetz handelt, das nur mit der R├╝ckgabe des Verm├Âgenswerts (und nicht wie bisher angenommen) einer sofortigen unerlaubten Handlung oder mit der Forderung auf Ersatz des gleichwertigen Verm├Âgens endet Rezept (f├╝nf Jahre) beginnt der Schadenersatzanspruch f├╝r den gleichwertigen Schaden ab dem Zeitpunkt von Nachfragew├Ąhrend dies f├╝r den Mangel an Genuss des Guten durch den Einzelnen Rente.



Video: MenschenrechtTV private Anerkennung und ├Âffentliche Bekanntmachung