Sperrm├╝ll und Entsorgung

M├Âglicherweise wissen nicht alle, dass der Ministerrat der Regierung Berlusconi am 31. Oktober 2019 ein Dekret zur Nulltoleranz von Abf├Ąllen erlassen hat.

Sperrm├╝ll und Entsorgung

Werfe ich M├╝ll Auf der Stra├če ist es ein Vandalismus, den es nicht geben sollte. Trotz der Proklamationen und der

 Gesetzesdekret vom 23. Mai 2008, Nr. 90

Mitteilungen im Zusammenhang mit dieser Unf├Ąhigkeit haben viele B├╝rger in der EU fortgesetzt Unh├Âflichkeit ihre Abf├Ąlle auf die Stra├če werfen. Wenn es so ist Ingwerbrandabf├ĄlleDann ├Ąndert sich die Sprache und wird problematisch, um gel├Âst zu werden.
Vielleicht wei├č das nicht jeder 31. Oktober 2008Der Ministerrat der Berlusconi-Regierung hat ein Gesetzesdekret verabschiedet, das den Rat ratifiziertNulltoleranz bei Abf├Ąllen. Wilde Entsorgung ist strafbar, bis sie von festgenommen wird 6 Monate bis 3 Jahre f├╝r diejenigen, die Sperrm├╝ll auf der Stra├če hinterlassen (K├╝hlschr├Ąnke, Matratzen, Computer, Haushaltsger├Ąte, Sofas usw.).
Das Dekret regelt die kommunales Abfallmanagement in Respekt und Schutz der Umwelt mit etwas wirtschaftlicher Aufmerksamkeit f├╝r diejenigen, die sich in dieser Tat selbst disziplinieren. Sie sind in der Tat vorgesehen pauschale Erstattungen f├╝r diejenigen, die gebrauchte Verpackungen (h├Âchstens 100 kg pro Tag) zu den zugelassenen Sammelstellen f├╝r Elektro- und Elektronikaltger├Ąte bringen (EAG) siehe // EmTudoDesign.com/normative/i-prodotti-raee.
Um die ordnungsgem├Ą├če Bewirtschaftung dieser Abf├Ąlle zu f├Ârdern und deren regelm├Ą├čige Entsorgung und m├Âgliche Verwertung zu gew├Ąhrleisten, wurde sie daher in Kampanien genehmigt Gesetzesdekret vom 23. Mai 2008, Nr. 90: Au├čergew├Âhnliche Ma├čnahmen zur Bew├Ąltigung der Notlage in der Abfallentsorgung in der Region Kampanien und weitere Bestimmungen zum Katastrophenschutz.
Hier einige Highlights des Dekrets:

 Gesetzesdekret vom 23. Mai 2008, Nr. 90


Art. 2. Zuschreibungen des Staatssekret├Ąrs
4. Die mit der Abfallbewirtschaftung verbundenen Standorte, Gebiete und Anlagen sind Bereiche von nationalem strategischem Interesse, f├╝r die der Staatssekret├Ąr zust├Ąndig ist, um die erforderlichen Ma├čnahmen, einschlie├člich au├čergew├Âhnlicher Ma├čnahmen, zu ermitteln und abzusichern absoluter Schutz und effektives Management.
5. Unbeschadet der Hypothese einer schwerwiegenderen Straftat wird jeder, der sich illegal in Bereiche von nationalem strategischem Interesse einbringt oder den zugelassenen Zugang zu denselben Bereichen verhindert oder erschwert, gem├Ą├č Artikel 682 des Strafgesetzbuchs bestraft.
Art. 9. Deponien

 Gesetzesdekret vom 23. Mai 2008, Nr. 90

1.
Um die sichere Beseitigung des in der Region Kampanien anfallenden Stadtm├╝lls zu erm├Âglichen, m├╝ssen die in dieser Verordnung vorgesehenen Funktionalit├Ąten des gesamten Anlagensystems bis zur Inbetriebnahme in Betrieb genommen werden, und es muss sichergestellt werden, dass der in den Auswahlbetrieben liegende Abfall entsorgt wird Behandlung von Siedlungsabf├Ąllen und vor├╝bergehenden Lagerst├Ątten; die Verwirklichung von Deponiegebieten in den folgenden Gemeinden ist unter vollst├Ąndiger Einhaltung der technischen Vorschriften der Gemeinschaft f├╝r diesen Sektor zul├Ąssig: Sant'Arcangelo Trimonte (BN) - Ort Nocecchie; Savignano Irpino (AV) - Standort Postarza; Serre (SA) - Macchia Soprana; sowie in folgenden Gemeinden: Andretta (AV) - Ortschaft Pero Spaccone (Formicoso); Terzigno (NA) - Ortschaft Pozzelle und Ortschaft Cava Vitiello; Neapel Ortschaft Chiaiano (Cava del Poligono - Cupa del Cane); Caserta - Torrione (Cava Mastroianni); Santa Maria La Fossa (CE) - Ferrandelle-Ortschaft; Serre (SA) - Lage Valle della Masseria.
Art. 11. Separate Sammlung

 Gesetzesdekret vom 23. Mai 2008, Nr. 90


1. An die Gemeinden in der Region Kampanien, die das Mindestansammlungsziel von 25 Prozent der Siedlungsabf├Ąlle bis 31. Dezember, 35 Prozent bis 31. Dezember 2009 und 50 Prozent bis 31. Dezember 2010 nicht erreichen; festgelegt durch den regionalen Abfallplan, der auf Anordnung des Kommissars f├╝r die Entstehung von Abf├Ąllen verabschiedet wurde 500 vom 30. Dezember 2007 wird ein Aufschlag auf den Tarif f├╝r die Beseitigung nicht differenzierter Abf├Ąlle erhoben, der 25%, 35% bzw. 50% der f├╝r jede Tonne Abfall, die in die Aufbereitungs- und Entsorgungsanlagen bef├Ârdert wird, ermittelten Menge betr├Ągt.

11.
Innerhalb von drei├čig Tagen nach Inkrafttreten dieses Dekrets legen die Stadtverwaltung von Neapel und ASIA S.p.A., die Siedlungsabf├Ąlle sammeln und transportieren, einen separaten Sammelplan f├╝r die ans├Ąssige Bev├Âlkerung vor. Im Falle eines Ausfalls oder einer Nichtumsetzung des vorgenannten Plans stellt der Unterstaatssekret├Ąr einen Stellvertreter zur Verf├╝gung, dessen Kosten vom Haushalt der Stadtverwaltung von Neapel getragen werden.
Art. 13. Information und Beteiligung der B├╝rger

1.
Der Minister f├╝r Umwelt und Schutz des Landes und des Meeres legt innerhalb von drei├čig Tagen nach Inkrafttreten dieses Dekrets mit seiner eigenen Bestimmung die Initiativen fest, die auch einen kulturellen und informativen Charakter haben, um die Information und die Informationssicherheit zu gew├Ąhrleisten Beteiligung von B├╝rgern sowie ├Âffentlichen und privaten K├Ârperschaften ohne gr├Â├čere Belastung.

5.
Ab dem Schuljahr 2008-2009 in Schulen aller Ebenen in der Region Kampanien, um den Sch├╝lern n├╝tzliche Informationen zur korrekten Entsorgung von Haushaltsabf├Ąllen zu geben, werden im Bereich der Lehrplandisziplinen spezifische Initiativen ergriffen. auch durch den Einsatz integrativer didaktisch-p├Ądagogischer Interventionen.


arch. Monica Pezzella



Video: Sperrm├╝ll: Wie funktioniert Sperrm├╝ll?