Vertragskondominiumregulierung und Mieterposition

Die Kondominiumsverordnung darf vom Mieter nicht eingehalten werden, wenn der Eigent├╝mer sie nicht akzeptiert hat oder keine besondere Vereinbarung vorliegt

Vertragskondominiumregulierung und Mieterposition

Regolamento

Dude und Besitzer von eine Immobilieneinheit befindet sich in der Alfa-Eigentumswohnung.
Die Wohnanlage ist mit einem ausgestattet Verordnung von der Versammlung genehmigt.
Die Satzung der Struktur (wie sie die Verordnung genannt wird) muss, wenn sie nicht angefochten wird, vom Eigent├╝mer, von seinen Erben und insbesondere von den Bevollm├Ąchtigten respektiert werden (Kunst. 1107 c.c.).
Der Mieter muss auch die Verordnung einhalten (vgl. ex multis Cass. 15756/01).
Was passiert stattdessen? wenn die Verordnung Eigentumswohnung wurde vom Eigent├╝mer nicht akzeptiert?
F├╝r das Reglement der Hauptversammlung nichts quaestio: Es muss wie eine Entschlie├čung von allen Eigentumswohnungen respektiert werden. Andersdenkende enthalten.
Denken Sie, um die Bedeutung der Frage besser zu verstehen, an die nicht so seltene Hypothese der Vertragliche Regelung nicht von allen Eigentumswohnungen unterzeichnet.
Die Frage wurde mehr oder weniger in den oben dargelegten Bedingungen vor dem Kassationsgericht gestellt, das mit einer Strafe antwortete: die n. 10185 vom letzten 20. Juni.
Grunds├Ątzlich forderte eine Eigentumswohnung die Einhaltung der vertraglichen Regelung gegen├╝ber einem Mieter an, der sich dagegen aussprach er war nicht verpflichtet, es zu respektieren als Besitzer des Guten hatte es nie akzeptiert.

Die Frage des Gesetzes ermellini wurde genauer auf folgendes aufmerksam gemacht:
Kann der Mieter (im Allgemeinen und insbesondere das Finanzielle) einer Geb├Ąudeeinheit, die zu einer Eigentumswohnung geh├Ârt, die den Bestimmungen der Eigentumswohnungen entspricht, unabh├Ąngig davon, ob der Eigent├╝mer und der Leasinggeber derselben Immobilieneinheit verpflichtet sind, dies durch Unterzeichnung tun in der ersten Person diese Regelung?(Cass. 20. Juni 2012 n. 10185)
Hier ist die Antwort.
Auf diese Frage muss in Bezug auf den vorliegenden Fall eine negative Antwort gegeben werden. Grunds├Ątzlich kann man zugeben, dass sich der Mieter in der Eigentumswohnung verpflichtet (nach Absprache mit derselben), eine Regelung einzuhalten, die f├╝r den Vermieter nicht bindend ist.

Regolamento condominiale

Im vorliegenden Fall erkl├Ąrt die Beschwerdef├╝hrerin jedoch nicht, aus welchen Elementen abgeleitet werden kann, dass die Unterzeichnung durch (-) des Kaufvertrages (-) die Annahme eines Vorschlags darstellt, der von der Kondominium (und der letztgenannten kommuniziert) oder umgekehrt stammt, um die betreffende Vereinbarung abzuschlie├čen. Daraus folgt, dass mit dieser Subskription, selbst wenn sie die Bedeutung, auf die sich die Eigentumswohnung bezieht, ihr zuzurechnen w├╝nscht, ein einseitiges Gesch├Ąft unwirksam w├Ąre, das auf dem allgemeinen Grundsatz der Kunst beruht. 1987 cod. CIV.(Cass. 20. Juni 2012, n. 10185).
Im Wesentlichen:
Einhaltung der Vorschriften durch den Mieter einer Immobilieneinheit, die einer Person geh├Ârt, die die Verordnung nicht unterzeichnet hat, erfordert die Unterzeichnung eines bilateralen Abkommens zwischen Eigentumswohnung und Mieter.
L 'generische Verpflichtung von letzterem hat keinen Wert.



Video: