Bauvorschriften

Baubestimmungen: Die Regeln und detaillierten Bestimmungen fĂŒr die Eingriffe des GebĂ€udes in einer Gemeinde sind in diesem wichtigen Instrument enthalten.

Bauvorschriften

Diejenigen, die eine kaufen Immobilienoder erben es durch Erbfolge, können entscheiden, ob es fĂŒr sich selbst oder fĂŒr nahe Verwandte verwandt wird oder verkauft wird, um einen direkten und unmittelbaren wirtschaftlichen Gewinn zu erzielen. Diejenigen, die sich entscheiden, eine Immobilie zu behalten, sind oft und zu Recht daran interessiert, sie zu personalisieren, sie an ihr eigenes Bild und Bild anzupassen oder, wenn es sich um ein BaugrundstĂŒck handelt, etwas darauf aufzubauen.

Interventi edilizi e progetto

Bei bestehenden GebÀuden ist die einfachste und meist wiederkehrende Anwendung also: Was kann man damit machen, wie kann ich es Àndern? ZunÀchst werden diese Fragen mit dem aktuellen Regulierungsplan der Gemeinde beantwortet, in die wir eingreifen wollen. In dem homogenen Territorialgebiet, in dem sich die Immobilie befindet, werden die möglichen Interventionsarten und die Umsetzungsmethoden festgelegt..
Der nĂ€chste Schritt bezieht sich also auf die detaillierte Aspekte der Art der durchzufĂŒhrenden InterventionDies gilt insbesondere, wenn der Eingriff selbst Auswirkungen auf das Volumen und / oder die Außenfassaden hat und sich daher unmittelbar auf den stĂ€dtischen und ökologischen Kontext auswirkt, und zwar sowohl Ă€sthetischer Art als auch hygienisch-hygienischer Natur und WohnnĂ€he der GebĂ€ude.

Hauptinhalt einer Bauverordnung

Alle Elemente und Details, die Sie benötigen, um einen GebĂ€udevorgang gemĂ€ĂŸ den allgemeinen Parametern eines PRG sowie der ĂŒbergemeindlichen und nationalen Vorschriften korrekt durchzufĂŒhren, finden Sie im BauvorschriftenDies ist nichts anderes als das Instrument einer minimalen Umsetzungsdisziplin von GebĂ€udetransformationen, da es alle wesentlichen Anforderungen und Hinweise enthĂ€lt.
In der Tat eine Bauordnung identifiziert und definiert die AusfĂŒhrungsmodalitĂ€ten einer Interventiondurch detaillierte Definitionen von konstruktiven Aspekten von GebĂ€uden, solchen, die die architektonische QualitĂ€t im weitesten Sinne des Begriffs und der hygienischen Natur von GebĂ€uden beeinflussen, aber auch die Eigenschaften von öffentlichen und Außenbereichen.
Das grundlegende Ziel einer Bauverordnung besteht darin, sicherzustellen, dass alle Arten von öffentlichen und privaten GebĂ€udeverĂ€nderungen auf einer Grundlage von ein GefĂŒhl der Gemeinsamkeit und der konstruktiven QualitĂ€t, das durch spezifische Vorschriften erreicht wird, die die Konstruktionsmethoden und -technologien beeinflussen dass man beschließt zu beschĂ€ftigen, anzukommen

Prescrizioni e norme edilizie

und die Wahl der Materialien und OberflĂ€chen. Im Bereich der Interventionen im privaten Bereich beispielsweise hat die R.E. legt die minimalen Innenhöhen fĂŒr die Bewohnbarkeit eines Raums und die spezifische Nutzbarkeit fĂŒr die erforderlichen Nutzungen sowie die Mindesthöhen fĂŒr Zwischengeschosse fest.
In der Praxis bedeutet dies, dass auf der Basis der Mindesthöhen Wer vor allem eine Wohnung besitzt, die sich in einem GebÀude befindet, das nicht vor kurzem gebaut wurde und dessen Umgebungen viel höher als normal sind, kann wissen, ob es ihnen erlaubt ist, pauschale Eingriffe in die ZTA zuzuordnen, wenn sich die Immobilie darin befindet Frage kann auf diese Weise umgewandelt werden, indem zusÀtzliche WohnrÀume geschaffen werden.
In Ă€hnlicher Weise ist ein R.E. Disziplin Mindestmaße der bewohnbaren RĂ€ume und ihre Aero-erleuchtende Beziehungmit direkten Folgen, zum Beispiel bei der Renovierung eines bestehenden GebĂ€udes oder der Errichtung eines neuen GebĂ€udes: unterhalb bestimmter Abmessungen der BodenflĂ€che, der Nettoinnenhöhe und des Gesamtvolumens sowie der Beziehung zwischen den OberflĂ€chen von RĂ€ume selbst und die Fenster, die sie beleuchten und belĂŒften, können als bewohnbar oder fĂŒr andere Zwecke bestimmt sein, die nicht fĂŒr den dauerhaften Halt der Menschen, sondern nur fĂŒr die temporĂ€ren Einrichtungen vorgesehen sind (die Autogarage ist ein praktisches Beispiel).
In einigen italienischen Gemeinden enthĂ€lt die Bauverordnung auf der Welle erfolgreicher Erfahrungen in anderen europĂ€ischen LĂ€ndern und in der ĂŒbrigen Welt eine Reihe von detaillierte Angaben auf welchen sind die verschiedenen zulĂ€ssige bauliche Eingriffe und vor allem fĂŒr jeden Fall, der das ist EinstufungIn der Praxis können die BĂŒrger mit dieser Liste von AktivitĂ€ten zu jeder Zeit und fĂŒr jede Befragung wissen

QualitĂ  delle costruzioni

nto building, wenn dasselbe zwischen den freien BautĂ€tigkeiten liegt und daher keiner Genehmigungsform unterliegt oder wenn es zu den Interventionen gezĂ€hlt wird, fĂŒr die ein S.C.I.A oder ein D.I.A. oder beantragen Sie eine Baugenehmigung.
Ein weiterer bestimmender Aspekt der umfassendsten Bauvorschriften betrifft die Spezifikation Beschreibung der Technologien und Arten zulĂ€ssiger Bauelemente sowie genehmigter Installationsmaterialien und -systeme: in kĂŒrzerer Weise, wenn die NTA eines Regulierungsplans die in den einzelnen ZTA des Gemeindegebiets zulĂ€ssigen Interventionsarten festlegen, wobei die zulĂ€ssigen Materialien und konstruktiven Elemente ausfĂŒhrlich beschrieben werden, eine R.E. gut gemacht, sollte es auch eine Reihe von enthalten technische DatenblĂ€tter mit erklĂ€renden Grafiken um Techniker und Bauherren zur korrekten Anwendung der örtlichen Vorschriften zu fĂŒhren.
Neben der Festlegung der Ausbildungskriterien, der Aufgaben und des Funktionierens der Baukommission sollte die R.E. es legt auch ausfĂŒhrlich dar, welche sein sollten verarbeitet, um eine Qualifikation zu beantragenund deren Mindestinhalt sowie die ModalitĂ€ten fĂŒr die Darstellung der Baupraktiken in den fĂŒr ihre Entgegennahme zustĂ€ndigen Stellen.



Video: Ein Paar versteckt ein Geheimnis hinter dieser Garagentür, bis die Behörden es entdeckt haben!