Kunst und Design zu sehen

Design in seiner Gesamtkonzeption des k√ľnstlerischen Ausdrucks, die von Kunst bis hin zu M√∂beln reicht, ist das Grundthema der Ausstellung: Kunst des Alltags - eine Reise durch Kunst und Design, Gast der Ragghianti Foundation in Lucca

Kunst und Design zu sehen

Das Design, verstanden in seiner Gesamtkonzeption des k√ľnstlerischen Ausdrucks, die von Kunst bis hin zu M√∂beln reicht, ist das Grundthema der Ausstellung: Kunst des Alltags - eine Reise durch Kunst und Design Gast in der Ragghianti-Stiftung in Lucca vom 18. Juni bis 20. September.
Eine Reise durch die Geschichte des

Kunst und Design zu sehen: Kunst des Alltags - eine Reise durch Kunst und Design

Italienisches Design und die verschiedenen Figuren von K√ľnstlern und Architekten, die unter den 1968 und die 2000, trug mit ihrer Kreativit√§t und ihren Ideen zur vielf√§ltigen Verbreitung von Design bei.
Sofas in Form eines gro√üen Nestes, Schr√§nke wie Strandkabinen, Fragezeichenst√ľhle, Hocker-Hocker, Flamingo-Regale, Rhinozerde, Keramik-Teppiche, Kaffeekannen, die in einer Art magischem Ballett zum Leben erweckt werden... Was passiert mit der h√§uslichen Landschaft Wann muss ein K√ľnstler (oder ein Architekt / K√ľnstler) seine Hand beim Design von M√∂beln und Einrichtungsgegenst√§nden aufbringen?
Diese Ausstellung soll eine erste Antwort auf diese Frage geben und eine Reihe von Bildern sammeln Italienische Beispiele zu den bedeutendsten von dem, was in den letzten drei√üig Jahren des letzten Jahrhunderts auf einem Gebiet vorgeschlagen wurde, das angesichts der Tatsache so reizvoll, aber auch subtil verst√∂rend ist prek√§re Balance in dem es sich befindet, in diesem kleinen Streifen Niemandsland an der Grenze, st√§ndig zwischen Kunst und Design √ľberlagert ". In unserer Lebensweise gibt es jeden Tag R√§ume, ruhige R√§ume, manchmal etwas trivial, in denen Gegenst√§nde und Einrichtungsgegenst√§nde stumm sind, stumme Zeugen unserer Ereignisse

Kunst und Design zu sehen: Kunst des Alltags - eine Reise durch Kunst und Design

t√§glich. Dann gibt es noch andere R√§ume: Umgebungen, in denen sich das Anderssein durch den Menschen manifestiert Sprache der Kunst; wo andere Artikel Sie sprechen auch durch Einrichtungsgegenst√§nde, die sich von den √ľblichen Designprodukten unterscheiden, da die Rede M√∂beln und Objekten anvertraut wird, die von K√ľnstlern signiert wurden. (aus dem Text von Isa Tutino)
Die k√ľhnen ikonoklastischen L√∂sungen dieser Jahre haben keine imaginativen Grenzen. Die Werke, zu sehen bei Luccastellen industrielle und handwerkliche Produkte dar, die in einer k√ľnstlerischen Zeit entstanden sind, in der der sch√∂pferische Geist die rationalistischen Vorschriften der Moderne ablehnt. Die Gestaltung der Flucht ist hier mit bizarren und √ľberraschenden Elementen vertreten, in der vollen √úberzeugung, dass alle Ebenen des Ph√§nomens involviert sein m√ľssen. Kunst-Design wie das k√ľnstlerisch und kreativder produktive, der expositiv-kommunikative, so dass das fertige Produkt vollst√§ndig ist.

Kunst und Design zu sehen: Kunst des Alltags - eine Reise durch Kunst und Design

Ein Besuch der Ausstellung bedeutet, eine Kaleidoskop in der Hand und die Welt in Farbe sehen.
Die Variabilit√§t der Materialien, die im Produktionsprozess jener Jahre verwendet wurden: Kunststoff, Leder, Glanzmaterialien, Gummi, Harze eklektischer Weg und bizarrfast spielerisch und lustig, gab den Designern maximale Freiheit, pers√∂nliche, extravagante, ironische und manchmal gewagte, sogar alte M√∂bel und Gegenst√§nde, die typisch f√ľr die 60-70er sind, zu mischen.
die Ragghianti-Stiftung Es wird daher all die verschiedenen Performances der nonkonformistischen Designer beherbergen, die sich, indem sie sich vom Rationalismus abnahmen, unkonventionelle Einrichtungsgegenstände vorziehen.
Nachfolgend sind einige der in der Ausstellung gezeigten Arbeiten aufgef√ľhrt, wie in der Pressemitteilung beschrieben.
dall 'antidesign zu Reflexen Pop-Art (Gigantismus und k√ľnstliche Natur) der fr√ľhen 70er Jahre mit Gino Marotta, Gianni Ruffi, Superstudio, Archizoom, Ceretti, Derossi, Rosso, Enrico Job) und den Virtuosen aus Holz wie Mario Ceroli, Urano Palma und Pino Pedano.
von poetisches System von Gegenst√§nden (mit der Quaderno-Serie von Superstudio, Enzo Mari, Nanda Vigo, Angelo Mangiarotti und Leo Lionni) individuelle erfahrungen der 80er Jahre (in der Serie von Mirabili von Cammilli gesucht und heute in andere H√§nde √ľbergegangen, Fabrizio Corneli, Adolfo Natalini usw.) Guglielmo Renzi, Ugo La Pietra.

Kunst und Design zu sehen: Kunst des Alltags - eine Reise durch Kunst und Design


Und wieder die Sch√∂nheitsprojekt mit Alchymia und Memphis (Sottsass, Mendini, De Lucchi, Zanini), zus√§tzlich zu Zanottas K√ľnstlerm√∂belkollektion mit Munari, Dalisi, Cavaliere und Mendini bis hin zur Etablierung eines intimen Trends, der auf die "Gegenwart der Vergangenheit" verweist. mit Aldo Rossi, Umberto Riva...
In den 90er Jahren wurde das gesagt Poetik des Fragments (Luciano Bartolini, Toni Cordero, Antonio Annicchiarico) sowie ein neues spielerisch-märchenhaftes Arrangement mit Dalisi, Luigi Serafini, Cinzia Ruggeri, Ico Parisi, Pablo Echaurren und Emilio Tadini.
Bei der Memphis-Erfahrung folgen Sie den Episoden von Metamemphis und Memphis extra mit Avantgarde-K√ľnstler wie Paladino, Chia, Pistoletto, Bagnoli, Boetti, Luigi Serafini und das Jahrhundert endet mit einer Erinnerung an sich, f√ľr die das gro√üe Innenministerium von Giandomenico Sozzi ein Symbol ist.
ein bestimmten Abschnitt, bearbeitet von Mauro Loviist dann gewidmet Die Megalopolis-KollektionEine eingehende Studie √ľber ein Forschungs- und Produktionsph√§nomen zwischen Kunst und Design, eine M√∂belsammlung aus einer Laborgalerie. Aktiv in Achtziger Jahre in Mailandanimat

Kunst und Design zu sehen: Kunst des Alltags - eine Reise durch Kunst und Design

a da Agneta Holst, nach langjähriger Erfahrung in der Welt internationaler Galerien in den 60er und 70er Jahren (Leo Castelli, New York, Giorgio Marconi und Galleria dell'Ariete Milano).
In diesem Abschnitt finden Sie Werke der K√ľnstler und in einer limitierten Auflage von Kunsthandwerkern verschiedener italienischer St√§dte: einige in Lucca und einige in Marmor in Pietrasanta.
Unter den K√ľnstlern: Carla Accardi, Paolo Buggiani, Piero Dorazio, Enrico Castellani, Alik Cavaliere, Pietro Consagra, Ferrari Agostino, Mauro Lovi, Ugo Marano, Sandro Martini, Mario Nigro, Mario Nigro Paladino, Gianni Pettena, Bobo Piccoli, Michelangelo Pistoletto, Gi√≤ Pomondoro. Cinzia Tondoi), Ettore Sottsass, Tarshito (Nicola Strippoli).

Die Kunst des Alltags | ein Weg zwischen Kunst und Design

bearbeitet von Isa Tutino, Antonia Jannone und Mauro Lovi
18. Juni - 20. September 2009
in der Ragghianti-Stiftung - Monumentaler Komplex von San Micheletto
√ľber San Micheletto 3 - Lucca
fondazioneragghianti.it
Freier Eintritt der Cassa di Risparmio di Lucca-Stiftung zur Verbreitung zeitgenössischer Kunst.


arch. Monica Pezzella



Video: Werkschau Design & Kunst 2015