Aufhebung der Selbstzertifizierung der Energie in Klasse G

In einem Dekretentwurf des Ministerialerlasses wird das Verbot der Erstellung einer Selbstzertifizierung der Energieklasse G beim Kauf und Verkauf von Immobilien festgelegt.

Aufhebung der Selbstzertifizierung der Energie in Klasse G

Unione Europea

Wir wissen das das Energieausweis Dies ist einer der Dokumente, die der EigentĂŒmer einer Immobilie obligatorisch im BĂŒro von vorlegen muss Handel: bis heute im Fall von GebĂ€ude mit schlechter EnergieeffizienzB. die historischen, war es möglich, eine einfache herzustellen Selbstzertifizierung in dem der EigentĂŒmer erklĂ€rte, l', die zur G-Klasse gehörendie niedrigste aus energetischer Sicht und die hohen Ausgaben fĂŒr die Energiemanagement vom selben.
Nun, es wird aller Wahrscheinlichkeit nach nicht mehr möglich sein, diese Selbstzertifizierung der Energie zu erstellen: Das fragliche Verbot ist in einer enthalten Entwurf eines Ministerialerlasses welche in den nĂ€chsten Tagen herausgegeben werden. Aber wie kam es zu dieser plötzlichen Entscheidung? In Wirklichkeit war die Vorschrift erforderlich, um das Vertragsverletzungsverfahren abzustellen EuropĂ€ische Kommission hat sich gegenĂŒber unserem Land wegen der unvollstĂ€ndigen Umsetzung der Richtlinie 2002/91 / EG zur Energieeffizienz im Bauwesen.

Abschaffung der Selbstzertifizierung in Klasse G

Insbesondere bestreitet die EuropĂ€ische Union genau die Möglichkeit, die den Besitzern von Immobilien mit schlechter Energieeffizienz erlaubt ist, diese ErklĂ€rung zu erstellen, mit der wir uns darauf beschrĂ€nken, die niedrigste Energieklasse G fĂŒr das betreffende GebĂ€ude anzugeben Die Kosten fĂŒr das Energiemanagement derselben sind sehr nachhaltig.

Certificazione Energetica

Dieses Verfahren verstĂ¶ĂŸt gegen Artikel 7 AbsĂ€tze 1 und 2 der Richtlinie 2002/91 / EG, in dem es heißt: Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass wĂ€hrend des Baus, des Verkaufs oder der Vermietung eines GebĂ€udes der Energieausweis dem EigentĂŒmer zur VerfĂŒgung gestellt wird oder dass er ihn gegebenenfalls dem potenziellen KĂ€ufer oder Leasingnehmer zur VerfĂŒgung stellt. Die GĂŒltigkeit des Zertifikats betrĂ€gt höchstens zehn Jahre (...). Das Energieausweiszertifikat fĂŒr GebĂ€ude enthĂ€lt Referenzdaten wie gesetzliche Werte und Referenzwerte, anhand derer die Energieeffizienz des GebĂ€udes bewertet und verglichen werden kann. Das Zertifikat enthĂ€lt Empfehlungen zur Verbesserung der Energieeffizienz in Bezug auf Kosten-Nutzen-VerhĂ€ltnis. Der Zweck von Zertifizierungsbescheinigungen ist auf die Bereitstellung von Informationen beschrĂ€nkt, und die Auswirkungen dieser Bescheinigungen auf gerichtliche oder sonstige Verfahren werden gemĂ€ĂŸ den nationalen Vorschriften entschieden.
Der Grund fĂŒr diesen Streit liegt in der Tatsache, dass die einfache Selbstzertifizierung den zukĂŒnftigen KĂ€ufer nicht zulassen oder verstehen wĂŒrde die Höhe der Energiemanagementkosten noch nĂŒtzliche Informationen ĂŒber die Verbesserung der Energieeffizienz des GebĂ€udes: Der Nutzen des Energiezertifizierungsverfahrens wĂŒrde somit sinken.

Classi Energetiche

Aber wie lĂ€sst sich das Zertifizierungsproblem fĂŒr sogenannte Energie verbrauchende GebĂ€ude lösen? Der Entwurf sieht vor, dass in diesem Fall eine erstellt wird vereinfachte Zertifizierung mit der kostenlose Docet-Software von CNR und Enea angeordnet und nach dem in Abschnitt E Nummer 5.2Anhang A. Die GebĂ€ude werden auch im Entwurf angegeben von der Verpflichtung zur Energieausweisungspflicht ausgenommen: GrundsĂ€tzlich wird es FĂ€lle geben, in denen die Verpflichtung zur Erstellung der Zertifizierung entfĂ€llt technische GrĂŒnde oder fĂŒr i ServicerĂ€ume - Lager, Keller, KĂ€sten - wo dieses Dokument fĂŒr praktische Zwecke ĂŒberflĂŒssig ist. Schließlich sollte es nicht fĂŒr strukturelle oder historische Skelette entworfen werden.
In der Tat seit dem letzten 29. August bereits in Aostatal das Verbot der Vorlage ist in Kraft getreten SelbsterklĂ€rung der schlechten EnergiequalitĂ€t des GebĂ€udes das ersetzt das erwartete Zertifikat von Beauclimat Energieausweis: das Regionalgesetz 26/2012 Regionale Bestimmungen zur Energieplanung, zur Förderung der Energieeffizienz und zur Entwicklung erneuerbarer Energiequellen er hat gewissermaßen die Absichten der nationalen Regierung vorweggenommen, die den Entwurf in diesen Tagen fertigstellt.
Schließlich wird in dem zur PrĂŒfung vorliegenden Verordnungsentwurf auch der neue erwĂ€hnt Richtlinie 2010/31 / EG Was die Energieeffizienz von GebĂ€uden betrifft: Ab 2020 mĂŒssen alle neuen GebĂ€ude oder alle grĂ¶ĂŸeren Renovierungen eine sehr hohe Energieeffizienz aufweisen, wĂ€hrend sie fĂŒr öffentliche GebĂ€ude 2018 beginnen werden.

Um das Thema zu vertiefen, verweise ich Sie auf die Artikel ĂŒber Energieausweis auf der Website prĂ€sent.



Video: Wer will Homo-Eltern?